Sie sind hier: Innerbetrieblich
Weiter zu: Mediation / Wirtschaftsmediation
Allgemein: Datenschutz Impressum Kontakt Unternehmen

Suchen nach:

Innerbetriebliche Mediation

Beispiele für Einsatzfelder der innerbetrieblichen Wirtschaftsmediation

Konflikte innerhalb des Unternehmens können mittels Mediation geklärt werden:

etc.


Welche Vorteile bietet die innerbetriebliche Mediation?
 

   Phase

   Prozessschritte

Vorphase

(Pre-Mediation)

Auftragsklärung mit dem Auftraggeber

Konfliktanalyse auch im Kontext des Unternehmenssystems 

Mediationsplan

 

Mediationsphasen

(Main-Mediation)

  1. Mediationsvertrag mit Konfliktbeteiligten und Regeln
  2. Darstellung der Konfliktparteien (Informations- und Themensammlung)
  3. Konflikterhellung (Bedürfnis- und Interessenklärung, Exploration zentraler Anliegen)
  4. Kreative Ideensuche/ Bildung von Lösungsmöglichkeiten auf der Grundlage der Anliegen
  5. Bewertung und Auswahl der besten Lösung mit Gewinner-Gewinner-Ausgang
  6. schriftliche Vereinbarung mit Umsetzungsplan

Umsetzungsphase

(Post-Mediation)

Umsetzung der Vereinbarung und Überprüfung

Ggf. mögliche Anpassung der Vereinbarung aufgrund der Praxiserfahrungen (Follow-up-Termine)

Vorgehen


In einer ersten kostenlosen Telefonberatung klärt FAIREINIGUNG mit Ihnen, welches Vorgehen für Ihr Anliegen geeignet erscheint. Nach Auftragsklärung werden je nach Anzahl der Beteiligten i. d. R. Einzelgespräche mit den Konfliktbeteiligten geführt und danach ein Bearbeitungsplan für das Mediations­verfahren erstellt. Im Anschluss daran findet die Mediation mit den Konfliktbeteiligten entweder in der Orangerie am Schloss Westerwinkel (in der Nähe von Münster gelegen) oder an einem anderen geeigneten Ort statt. Kontakt